Schwangerschaftstests - 4 verschiedene Varianten existieren

Unter allen Schwangerschaftstests ist der Urintest aus Apotheke oder direkt aus dem Onlineshop als Selbsttest am bekanntesten. Vermutlich, weil man diesen Schwangerschaftstest ganz leicht zu Hause ohne einen Arzt oder fremde Person durchführen kann. Herkömmliche Schwangerschaftstests können Sie ab dem ersten Tag der ausbleibenden Periode durchführen.

Diese Schwangerschaftstests enthalten Antikörper, die auf das Schwangerschaftshormon hCG (human Chorion Gonadotropin) reagieren. Sind Sie schwanger, wird eine Linie oder auf dem Teststreifen sichtbar.

Es empfiehlt sich solche Schwangerschaftstests vor allem morgens zu machen, weil der Urin dann sehr konzentriert ist und schon eine sehr geringe Menge des Schwangerschaftshormons hCG nachgewiesen werden kann. Werden diese Schwangerschaftstests zu früh gemacht, können sie trotz bestehender Schwangerschaft negativ ausfallen.

Schwangerschaftstests: Der Frühtest

Möchten Sie möglichst bald mit einem Schwangerschaftstest Gewissheit haben, können Sie einen Frühtest machen. Diese Schwangerschaftstests wie GraviQUICK Fruühtest, geben 10 Tage nach der Empfängnis in der Regel eine bestehende Schwangerschaft aus. Frühtests können sehr kleine Mengen des Hormons hCG erfassen.

Ein absolut zuverlässiges Ergebnis bieten Schwangerschaftstests aber erst ab dem ersten Tag nach Ausbleiben der Regel.

Schwangerschaftstests: Der Bluttest

Diese Schwangerschaftstests werden durch den Arzt (vor allem Frauenärzte) durchgeführt. Innerhalb der Blutprobe können diese Schwangerschaftstests bereits zwei Tage vor der erwarteten Periode das Hormon hCG anzeigen.

Schwangerschaftstests: Ultraschalluntersuchung

Ebenfalls eine sichere Schwangerschaftstest-Variante ist die Ultraschalluntersuchung. Auch diese Schwangerschaftstests werden vom Frauenarzt vorgenommen. Diese können aber erst ab dem siebten Tag nach Ausbleiben der Regel zuverlässig eine Schwangerschaft nachweisen.